GE-IL-1311

Nach Gelsenkirchen fahr ich eigentlich nur zum unterrichten. Hab direkt auch einen Schüler aus der Bläserklasse getroffen. Der kam leider nicht zum Konzert. Dafür war der Kiosk mit all den schönen Sachen voll mit überraschten und interessierten Menschen. Zu Gast war Katharina Simbrunner. Kathi überrascht uns immer. Ganz davon abgesehen, dass sie sich wunderschön zu oder auch gegen unsere Musik bewegt, ist sie auch noch besonders freundlich. Vor 5 Jahren gabs Knutscher fürs Publikum. Gestern einen festen Händedruck. Kunst verbindet. Wie schön.

Vollkommen durchnässt gings dann nach Gelsenkirchen Bueeeeeeeer (Dehnungs-e). Anfallende Wortwitze wie „Jetzt ein kaltes Bür“ behalten wir für uns, zumal der Witz falsch erzählt wurde, aber nun zum eigentlichen. Wir hatten bei unserem zweiten Konzert Marita Bullmann zu Gast. Und die Frau hat nicht nur für tolle Fotos ein gutes Auge, sie weiß auch einfach, was super beim Publikum und auch bei uns ankommt. Es kann manchmal so einfach sein. Aber auf die Idee muss man natürlich auch mal kommen. Jeder hatte schließlich mal Tafeldienst, aber auf so ne schöne Idee kam ich nie. Die Fotos sprechen für sich.

Heute lassen wir ein wenig den Dampf raus. Mal ganz gechillt ein Konzert in Bottrop spielen. Fast wie Urlaub.

PS: Noch eine Anmerkung zum Spielort heute in Bottrop:
Anders als im gedruckten Flyer angegeben, spielen wir heute in der Horsterstraße 182.

PPS: Fotos wie immer bei InstagramTwitter, oder auf unserer Facebookseite.